Insiderinformationen • Definition | Gabler Wirtschaftslexikon

Handel mit insiderinformationen, Insiderhandel: Strafen und Verbote - FOCUS Online

Sie haben nach den Erkenntnissen der Ermittler die Mitarbeiter der Technologiekonzerne mit den Investoren zusammengebracht.

Solche Informationen sind beispielsweise Finanzergebnisse und Informationen zu möglichen Fusionen, Übernahmen oder Veräusserungen, Kapitalerhöhungen, Transaktionen auf dem Kapitalmarkt, wichtigen Lizenzvereinbarungen und sonstigen Kooperationen sowie die Ergebnisse wichtiger klinischer Studien.

Roche-Mitarbeitende, die im Rahmen ihrer Tätigkeit absichtlich oder zufällig an Insiderinformationen gelangen, gelten als Insider.

binary option candlestick strategie binare variable korrelation

Auch nicht bei Roche beschäftigte Personen, welche Insiderinformationen erhalten, gelten als Insider. Alle Insider müssen sich an folgende Regeln halten: Insiderinformationen sind streng vertraulich zu behandeln und dürfen keinem Nicht-Insider innerhalb oder ausserhalb von Roche offengelegt werden.

Dies gilt auch für Familienmitglieder. Insider dürfen keine Beteiligungspapiere von Roche oder anderen beteiligten Unternehmen kaufen, verkaufen oder auf andere Art mit diesen Papieren handeln.

Insiderhandel und Insiderhandelsverbote - eine - GRIN

Insider dürfen handel mit insiderinformationen Handelsempfehlungen an Nicht-Insider abgeben. Insiderhandel ist in den meisten Ländern streng verboten und kann zu Strafen sowohl für den handelnden Insider selbst als auch für Roche führen.

handel mit insiderinformationen

Insiderinformation schützen; keinen Insiderhandel zu unserem eigenen Vorteil oder dem Vorteil Dritter tätigen; uns bei Fragen oder Unsicherheiten betreffend Umfang oder Geltungsbereich der Roche Insiderbestimmungen an die Konzernrechtsabteilung wenden. Darf ich mit Beteiligungspapieren von Roche oder dem möglichen Zielunternehmen handeln?

Die durch Art. Insider[ Bearbeiten Quelltext bearbeiten ] Als Insider gilt, wer über eine kurserhebliche Information mit Bezug zu einem Insiderpapier oder dessen Emittenten verfügt, bevor diese Information öffentlich bekannt geworden ist. Den Begriff des Insiderpapiers definiert Art.

Gerüchte gelten nicht als Insiderinformation, deshalb wäre der angesprochene Handel grundsätzlich nicht verboten. Ich finde ein Exemplar vertraulicher und nichtöffentlicher Halbjahresergebnisse. Ich glaube, dass sich der Aktienkurs eines Wettbewerbers aufgrund dieser Ergebnisse erheblich ändern wird.

Rechte, - Andere positive u. Verkauf entsprechender Handelsobjekte verwerten können. Personen, die aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit zur Kenntnis von Insidertatsachen gelangen u. Sekundärinsidern wird hinsichtlich des IHVerbotstatbestandes u.

Darf ich auf Grundlage dieser Informationen Aktien des Wettbewerbers kaufen? Sie dürfen diese vertraulichen Informationen auf keinerlei Weise nutzen, auch wenn dies für Sie oder das Unternehmen vorteilhaft wäre.

handel mit insiderinformationen

Wenn die Informationen wertvolle Daten enthalten, die sich wahrscheinlich wesentlich auf den Aktienkurs des Wettbewerbers auswirken, gelten Sie als zufälliger Insider und müssen die anwendbaren Handel mit insiderinformationen einhalten.